Steiermark: Parker lässt Punkte regnen

Robert Parker: Der war ein streitbarer, linker Konsumentenanwalt, der 1978 begann Weine zu testen, weil er die bis dahin weltgültigen Bewertungen alter, britischer Weinpäpste falsch und irreführend fand. Was Parker 1978 nicht ahnte: Seine Art Weine zu beschreiben - und vor allem seine Methode Weine zu bewerten (nach dem US-Notensystem mit bis zu 100 Punkten) - revolutionierte die Weinkritik. Und Parker selbst löste die alten, britischen Weinkritiker in Sachen Alleinstellung ab. Er wurde Kalif anstelle der Kalifen.

Parker kam freilich schnell selber in die Kritik: Man warf ihm vor, nur fette und fruchtige Rotweine zu präferieren. Doch Parker war klug genug, sich Leute an die Seite zu holen, die auch elegante Weine richtig erkennen und gut bewerten. Vor sechs Jahren verkaufte der letzte Großkritiker seine Firma an asiatische Investoren, die das Parker-System seriös erdeten.

Parkers Reinhardt: ein Glücksfall

So wurden viele Tester ausgewechselt: Für Deutschland und Österreich testet seither Stephan Reinhardt - ehemaliger Chefredakteur der renommierten Weinzeitschrift Vinum - die Weine der besten Winzer der beiden Länder. Reinhardt ist das, was man einen moderaten, modernen Weintester nennen kann - ausgestattet mit enormen Fachwissen und einer einnehmenden Persönlichkeit, die sich nicht in die Mitte des Geschehens stellt. Reinhardts Parker-Kritiken sind extrem verständlich geschrieben und vor allem beim Nachkosten bis in die Details nachvollziehbar. Reinhardt ist ein Glücksgriff der Parker-Leute, und man kann nur hoffen, dass er sich den stressigen Job noch ein paar Jahre antut.

Stephan Reinhardt war dieses Frühjahr und diesen Sommer oft in der Südsteiermark unterwegs und hat nun eine nachgerade sensationelle Bewertungsreihe veröffentlicht, die vielen steirischen Winzern ausweist, nicht nur die Exzellenz der nationalen, sondern auch die Exzellenz der weltweiten Spitzenwinzer zu verkörpern. Wir bei Kate & Kon sind stolz darauf, drei dieser Winzerbetriebe zu vertreten - einer dieser Winzer kratzt auch an der Höchstwertung von 100 Punkten, die nun wirklich ganz selten vergeben wird.

Punkte, Punkte, Punkte. Und keine unter 95

Bei KATE & KON im Programm ist etwa Katharina Lackner-Tinnacher, die das Weingut schon früh von ihren Eltern übernahm und eine sehr genaue, eigene und immer erkenntlich elegante Handschrift hinlegt. Ihr Sauvignon Ried Flamberg Große Steiermark 2017 war Parker 97 Punkte wert, ihr Sauvignon Ried Welles Große Steiermark 2017 96+ Punkte. Johannes Gross vom gleichnamigen Weingut bekam für seinen Sauvignon Witscheiner Herrenberg 2017 glatte 97 Punkte und 95 Punkte für seinen Ried Nussberg Große Steiermark aus dem gleichen Jahrgang. Zuletzt dann Monika, Armin und Stefan Tement, die eine der größten Kollektionen ablieferten. Sie erhielten für ihre Kreationen aus der Lage Zieregg sehr hohe, so genannte Momentbewertungen, die Weine mit „Von-Bis-Punkten“ klassifizieren. Soll heißen: eine endgültige Punktezahl kann noch nicht vergeben werden, da die Weine noch Zeit brauchen, ihr Potential zu entwickeln. Stephan Reinhardt bewertete den Sauvignon Zieregg-Kapellenweingarten 2017 mit derzeit 96-98 Punkte, den Sauvignon Zieregg-Steilriegel 2017 mit derzeit 96-97 Punkte, den Sauvignon Zieregg-Weiße-Wand 2017 mit 96-98 Punkte und den Sauvignon Zieregg-IZ-Reserve 2015 sogar mit 97-100 Punkte.

Achtung: All diese Weine haben eine limitierte Flaschenzahl und können über KATE & KON bezogen werden. Zuschlagen, bevor der Hype beginnt. Und der beginnt eigentlich jetzt.

Hier geht es zur Produktübersicht. Da viele Weine noch nicht verfügbar sind können Sie hier Ihre Wunschliste übermitteln.

 

Hier die Parker-Kritiken im Original:

Lackner-Tinnacher, Sauvignon Ried Flammberg Große Steiermark 2017:

The 2017 Ried Flamberg Sauvignon Blanc –G STK– is spectacularly intense and aromatic on the nose, which displays perfectly ripe fruit (rhubarb and dark yellow stone fruits) countered by the Flinty notes of crystalline terroir and the coolish winds of the Koralpe. On the palate, this is a powerful, highly complex and spectacularly aromatic Sauvignon with an endless, salty minerality and finesse. Is this the greatest Sauvignon I have tasted from here? I guess so...

Lackner-Tinnacher, Sauvignon Ried Welles Große Steiermark 2017

From Gamlitz's conglomerate soils and vinifed in ten- to 20-hectoliter oak vats, the 2017 Ried Welles Sauvignon Blanc –G STK– is terribly pure and stony on the flinty-reductive nose. The palate is pure, compact and very dense, highly concentrated and persistent with lots of salt and power and high aging potential. This is a great Sauvignon, but the very best is yet to come. Tasted in May 2019.

Gross, Sauvignon Witscheiner Herrenberg 2017

From 60+-year-old vines in a very steep vineyard in Slovenia that belonged to the Styrian Gross family until 1945 and has again since 1951, the 2017 Witscheiner Herrenberg opens with intensely aromatic and concentrated, spicy and floral-scented fruit on the deep and complex nose. Fascinating! Silky textured and highly concentrated on the palate, this is a powerful and dense but also viral, finessed and elegant blend of Sauvignon Blanc and 15% to 20% of Muscat Blanc à Petits Grains that reveals very Fine tannins and a concentrated fruit core with a persistent mineral structure and a greatly salty Finish. An impressive, terrific wine with enormous length. Total production: 900 liters. Tasted in May 2019.

Gross, Ried Nussberg Große Steiermark 2017

The 2017 Ried Nussberg – GSTK – is a concentrated, dense and aromatic Sauvignon Blanc from several parts (and soils) of the 16-hectare Nussberg single vineyard. This is a fascinating, complex and complete terroir wine with ripe fruit and herbal-chalky notes. Terribly deep and perfectly ripe and round! On the palate, this is a full-bodied, silky-textured and highly elegant Sauvignon with an impressively long and aromatic but also densely woven finish. This is highly elegant, with perfectly complex juiciness and balance, Fine tannins and persistent salinity. Powerful but elegant and refined, this is a truly great Nussberg that tastes perfectly from the Cristallo glass (which is pretty similar to Riedel's Riesling glass) from Johannes's cousin Arnold Wratschko!

Tement, Sauvignon Zieregg-Kapellenweingarten 2017

From a clay plateau on coralline limestone terroir at 480 meters above sea level, the 2017 Zieregg Kapellenweingarten opens intensely fruity but clear, Fine and coolish with lots of iodine notes that remind me of the great Jura wines. The nose combines a ripe, warm and rich character with a cool and even cold, very pure one. Fascinating! The attack on the palate is finely racy and vital, with lots of salt that is carried into a long and powerful Finish, but the wine is very Fine and elegant, with enormously salty purity and tension. Is this a Ganevat pirate from Styria? What energy and endless mineral tension. So pure, so crunchy and so powerful! A Must Buy (at least for me). To be bottled in September 2019. Tasted in May.

Tement, Sauvignon Zieregg-Steilriegel 2017

The 2017 Zieregg Steilriegel is from the oldest parcel in the Zieregg that Manfred Tement planted in the early 1980s. In internal degustations, this is always the most elegant and quiet wine of all the Zieregg plots. This barrel sample of the 2017 opens with a super clear, deep, fresh and grassy-scented but most of all re ned bouquet with bright and transparent purity and spicy character that even reminds me of Welschriesling. The 2017 is discreet and complex on the nose, with herbal, vegetal and coolish fruit aromas. The palate is seamless,  ne, tight-knit, terribly pure and salty yet lush and precise, highly tensioned and concentrated but always mineral and intense, with the fruit perfectly interwoven with the phenols and the mineral grip.

Tement, Sauvignon Zieregg-Weiße-Wand 2017

The 2017 Zieregg Weisse Wand is highly intense and aromatic on the deep, precise and elegant, highly exciting and smoky nose with a deep, ripe and concentrated fruit core and Finty notes. Grown on blue marl soils, this is a fullbodied, silky-textured, round, lush but precise and linear, elegant, persistently salty Sauvignon with great mineral tension and firm but fine and "chalky" tannins (reminding me of firm Pinot Noir). The finish is terribly salty and highly tensioned. This is a great wine. Tasted as a sample in May 2019 that will be bottled in September this year.

Tement, Sauvignon Zieregg-IZ-Reserve 2015

Enormously deep and concentrated on the nose, the 2015 Ried Zieregg Sauvignon Blanc Reserve IZ is spectacular in its honey-sweet, salty-aromatic, terribly pure and fresh nose. Lush and generous on the palate, this is a fullbodied, highly intense and concentrated but refreshing and salty Sauvignon with an immensely complex and refreshing finish. This is a tight, structured and aromatic, terribly long and expressive Sauvignon that is perhaps the finest and greatest Sauvignon I have ever tasted—and not just from Austria. Readers should invest time and passion for this exceptional wine. Tasted from stainless steel (still unsulfured) in May 2019. To be bottled in one year at the earliest.

Lieferland auswählen
Wir haben erkannt, Sie besuchen uns aus
USA?
Bitte wählen Sie ihr Lieferland aus.