Eidechse und Edelstein

Dieser Tage werden die Wachauer Smaragdweine des Jahrgangs 2018 auf den Markt gebracht. Wir haben uns Weinkategorie und Jahrgang näher angesehen. Fazit: Ein seltsam gutes Jahr.

Neu Wien

Neu im Sortiment bei Kate & Kon: Die Weine von Fritz Wieninger. Rund die Hälfte der Leser sagt jetzt: Ah ja, der! Und stimmt: Fritz Wieninger ist ein bekannter Winzer. Er ist ein Wiener Winzer – praktischerweise trägt er Wien gleich mit im Namen. Er ist ein großer Winzer. Fritz Wieninger führt den Beweis, dass auch ein großer Betrieb astrein biodynamisch wirtschaften kann. Und nicht nur, wie...

Stammzelle und Kerngebiet: Der Witscheiner Herrenberg

Die Lage Witscheiner Herrenberg hat für das Weingut Gross eine besondere Bedeutung. Und sie hat noch dazu eine richtig einzigartige Geschichte, die einen einzigartigen Wein garantiert. Doch das wollen nicht wir erzählen; wir überlassen das Erzählen in diesem Fall lieber Johannes Gross, jenem Winzer, der den Witscheiner Herrenberg heute bewirtschaftet.

Gross. Noch größer!

Eine Scheidung. Schon ein paar Jahre her. Die Eltern dividierten ihre Sachen auseinander. Das Weingut wurde zwischen den Kindern, vor allem zwischen den beiden kelternden Brüdern aufgeteilt. Danach sind es nun zwei Weingüter. Und eines davon steht gar nicht in Österreich

Rainers Wein einschenken!

Das Weingut Rainer Wess in Krems ist einer der jüngeren Weingüter in Österreich, der Winzer ist jedoch schon recht erfahren in dem, was er tut. Da steckt eine spannende Entstehungsgeschichte dahinter! Und auch spannende Weine. Lesen Sie im Blog über eine Ausnahmeerscheinung und geniale Weine.

Mein Sommer mit Éric

Èric Bordelet war einst einer der berühmtesten Sommeliers der Welt. Doch dann warf er hin und ging in die Normandie, um das elterliche Cidre-Gut zu übernehmen. Was bei rauskam ist ein singuläres Trinkvergnügen.

Obertrumm

Eine kleine Geschichte eines großen Aufstiegs. Oder: Wie Jürgen Trummer sein elterliches Weingut zum Gipfel südsteirischer Weine führte.
Das Jura ist seit einigen Jahren eine richtig spannende Region geworden. Neben dem traditionellen Vin Jaune, eine oxidativ über Jahre ausgebaute Spezialität, erobert das Jura mehr und mehr mit klassischen Weinstilen die Aufmerksamkeit in der Welt der feinen Weine.
Der Vater Winzer. Der Mann Winzer. Da muss die Winzerin in der Familie ihre eigene Handschrift suchen. Das fällt ihr leicht, denn Caroline Morey hat ihren eigenen Kopf. Und seit 2013 auch ihr eigenes Weingut.

Der größtmöglich Andere - Hartmut Aubell

Hartmut Aubell erwartet seine Besucher im Hof seines vor zehn Jahren neu errichteten Familienweinguts. Im schlichten, kleinen Verkostungsraum, der Werksküche, liegen Kekse am Tisch - und kein Weißbrot, wie bei Weinproben sonst üblich. Aubell räumt die Kekse weg und stellt anstelle vier Flaschen seiner aktuellen Jahrgänge hin.
Hinter der Domaine Leflaive steht eine faszinierende Geschichte. Große Persönlichkeiten haben hier mutige und weitblickende Entscheidungen gefällt. Nur dadurch konnte eine Domaine etabliert werden, die ihres gleichen sucht. Ein kleiner Überblick über die Meilensteine und einer der letzten Akzente von Anne-Claude Leflaive, deren Auswirkungen wir heute in 2019 erfahren dürfen. Aber erstmal ganz...
Pascal Marchand ist Kanadier, ihn verschlug es 1983 ins Burgund zur Weinlese. Eine Zeit, in der Romanée Conti noch Privatkunden ab Weingut belieferte, die Weinberge im Burgund mit dem vermeintlichen Segen der modernen Industrie behandelt wurden und eine neue junge Generation sich gerade aufmachte das Burgund zu verändern. Dominique Lafon, Christophe Roumier, Patrice Rion, Etienne Grivot,...

Burgund! Auch für den Alltag!

Die Region Burgund stellt im Weinbau ein eigenes, großes Kapitel. Hier werden vor allem Pinot-Noir und Chardonnay angebaut, zwei Sorten, die mit den kalkhältigen Böden der Region gut zurecht kommen. Das ist das Wesentlichste, was man über das Burgund wissen muss. Und dann noch die Tatsache, dass hier die weltweit besten Pinots und Chardonnays auf die Flasche kommen.

Caroline Latrive - Chef de Cave bei Champagne Ayala

Seit 2011 ist Caroline Latrive nun Chef de Cave beim Champagne AYALA und seit ihrem Eintritt ist einiges passiert. Einen weiblichen Chef de Cave gibt es nur noch einmal in den großen Häusern in der Champagne. Frauen sind in diesem wunderschönen Gebiet omnipresent, in den Weinbergen, in den Betrieben, aber nicht in den Entscheiderpositionen.

Bolling-her! La Grande Année 2008

2008, so sagen viele, war in der Champagne ein Ausnahmejahr. Im Guten freilich. Wenn solche Ansagen erfolgen, wenn „Experten“ einstimmig übereinstimmen, dann schlägt einem Ausnahmejahr-Wein beim ersten Verkosten immer Skepsis entgegen. Man will ja nicht zwingend im Chor der Eliten singen und sucht nach einem Makel.
1 von 2